Der Rosenmaler von Hiddensee

Vielleicht war es die Sehnsucht nach dem Sommer, die den Berliner Maler Max Nikolaus Niemeier im Februar 1922 veranlasste, das hölzerne Tonnengewölbe der Inselkirche Hiddensee in Kloster mit Rosen zu bemalen. Mit freier Hand, ohne Schablone überstreute er die Kirchendecke mit über 1200 großen und kleinen Rosen. Das ist 100 Jahre her. Heute ist die Decke als »Rosenhimmel« bekannt und das Wahrzeichen der Hiddenseer Inselkirche. Dr. Ulrich Kusche, ein Enkel Niemeiers, beleuchtet den
Lebensweg des Künstlers und die Entstehung dieses einmaligen Kunstwerks.

 

 Preis: 10,00 €

Bestellung per Mail: bestellung@kirche-hiddensee.de

Versand erfolgt versichert auf Rechnung und per Post (+Porto).

X